Airbus erhält Großauftrag über 60 A320-Maschinen aus China

Die Fluggesellschaft China Eastern beschert Airbus, Tochter der in Österreich wegen des Eurofighter-Deals unter Korruptionsverdacht stehenden EADS, einen Großauftrag. Die Chinesen haben 60 Mittelstreckenflieger des Typs A320 bestellt, wie die Airline am Freitag in Shanghai mitteilte. Der Listenpreis für die Maschinen hat einen Gesamtwert von 5,3 Mrd. US-Dollar (4,1 Mrd. Euro).

Allerdings erhält China Eastern nach eigenen Angaben einen erheblichen Preisnachlass. Der Mitteilung zufolge kauft Airbus seinem Kunden zudem im Gegenzug 18 Regionaljets von Embraer und Bombardier im Wert von umgerechnet 187 Mio. Euro ab.

Erst vor knapp zwei Wochen hatte die Europäische Union die international heftig umstrittene Klimaabgabe für die Luftfahrt vorerst abgeblasen. Viele Staaten außerhalb der EU, darunter auch China, hatten gegen die Pläne protestiert. Airbus hatte wegen des Streits um Aufträge aus dem Reich der Mitte gefürchtet. Die neuen Maschinen sollen zwischen 2014 und 2017 ausgeliefert werden.

Lesen Sie auch