Alpine Bau will U-Bahn in Riad bauen

Nach Strabag-Rückzug

Alpine Bau will U-Bahn in Riad bauen

Nur noch drei Konsortien im Rennen. Sechs U-Bahn-Linien geplant.

Die finanziell angeschlagene Alpine Bau kämpft derzeit um einen Großauftrag in Saudi-Arabien. Der Baukonzern hat sich innerhalb eines Konsortiums unter der Leitung der spanischen Mutter FCC an der Ausschreibung für eine neue U-Bahn in der Hauptstadt Riad beteiligt, berichtet das "WirtschaftsBlatt".

Strabag hat sich aus Ausschreibung zurückgezogen
Insgesamt seien noch drei internationale Konsortien im Rennen - neben der FCC handle es sich dabei um den französischen Baukonzern Vinci und die italienische Ansaldo. Österreichs größter Baukonzern Strabag habe sich indes als Konsortialführer von der Ausschreibung zurückgezogen.

Erste U-Bahn in Riad
Saudi-Arabien will massiv in seine Infrastruktur investieren. Die rund 5,2 Millionen Einwohner in Riad sollen in wenigen Jahren erstmals eine U-Bahn bekommen. In einer ersten Phase sind dem Bericht zufolge zwei bis drei Metro-Linien geplant. Letztlich soll es dort sechs Linien mit einer Gesamtlänge von 175 Kilometern geben. Das gesamte Auftragsvolumen soll bei rund 8 Mrd. Euro liegen.