AMS

411.951 ohne Job

Arbeitslosigkeit im Oktober um 0,3 Prozent höher

Artikel teilen

Frauen, Ältere und Ausländer hatten es auf dem Arbeitsmarkt schwerer.

Die Arbeitslosigkeit ist im Oktober erneut gestiegen. 340.779 Personen waren als arbeitslos vorgemerkt, um 0,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Inklusive Schulungsteilnehmer waren 411.951 Menschen ohne Job, ein Plus von 0,3 Prozent. Bei Frauen, älteren Personen, Menschen mit gesundheitlichen Problemen sowie Ausländern stieg die Arbeitslosigkeit stärker an, die Lehrstellensuche war hingegen leichter.

© oe24
Arbeitslosigkeit im Oktober um 0,3 Prozent höher


Die Arbeitslosigkeit nach österreichischer Berechnung ging um 0,1 Prozentpunkte auf 8,6 Prozent zurück, teilte das Sozialministerium am Mittwoch mit. Für die Quote nach internationaler Definition des EU-Statistikamts Eurostat lag in der Früh nur der Augustwert vor, nämlich 6,2 Prozent (+0,5 Prozentpunkte). Die Jugendarbeitslosigkeit betrug nach dieser Berechnung 10,8 Prozent (-0,1 Prozentpunkte).

Die Beschäftigung ist im Oktober erneut kräftig - um 1,6 Prozent - angestiegen. Die Jugendarbeitslosigkeit war das 12. Monat in Folge rückläufig (-6,3 Prozent).
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo