ATX im frühen Handel leicht im Plus

Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im frühen Handel bei schwachem Anfangsvolumen mit gut behaupteter Tendenz gezeigt. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.463,77 Punkten nach 2.459,22 Einheiten am Montag errechnet, das ist ein leichtes Plus von 4,55 Punkten bzw. 0,19 Prozent. Händler verwiesen bezüglich der leicht positiven Tendenz im international uneinheitlichen Börsenumfeld vor allem auf beständig optimistische Kauflaune in Deutschland.

Unter den Einzelwerten im ATX konnten die Papiere der Erste Group mit plus 0,92 Prozent auf 24,75 Euro klar an Wert zulegen, voestalpine verteuerten sich ebenso um 0,90 Prozent auf 27,47 Euro und machten so die Verluste vom Vortag zwischenzeitlich wett. Zu den deutlichsten Kursverlierern im frühen Geschäft zählten hingegen Verbund, die mit einem Abschlag von 1,51 Prozent auf 16,27 Euro ans untere Indexende rutschten. Auch die Papiere von Andritz notierten mit minus 0,74 Prozent auf 49,23 Euro unter den schwächsten Startern der Einzelwerte.