ATX legt am Vormittag zu

Die Wiener Börse ist am Montag mit höherer Tendenz in die Sitzung gestartet. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.415,56 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 0,76 Prozent.

Während die übrigen europäischen Handelsplätze recht wenig bewegt gestartet waren, befestigte sich der ATX im Eröffnungshandel klar, baute jedoch einen Teil der Frühhandelsgewinne wieder ab. Marktteilnehmer erwarten dabei einen impulslosen Wochenstart, nicht zuletzt da keine maßgeblichen Konjunkturdaten zur Veröffentlichung anstehen.

Dabei macht die Berichtssaison in Wien zum Wochenbeginn eine Pause. Am morgigen Dienstag stehen dann Zahlen zum Auftaktquartal des Wiener Flughafens und des Gummikonzerns Semperit an. Während die Aktien des Flughafen Wien im Vorfeld dessen mit minus 0,62 Prozent bei 66,23 Euro notierten, legten Semperit leicht um 0,16 Prozent auf 37,91 Euro zu.

Stärkster Wert im prime market waren entgegen der schwachen internationalen Tendenz der Öl- und Gaswerte SBO mit einem Plus von 3,48 Prozent.