ATX leichter bei 2.774,04 Punkten

Die Wiener Börse hat sich am Dienstagnachmittag mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX sank bis 14.15 Uhr um 0,67 Prozent auf 2.774,04 Punkte. Der heimische Leitindex lag im Eröffnungshandel mehr als ein Prozent im Minus, konnte seine Verluste bis zur Mittagszeit jedoch mehr als halbieren und bewegte sich seither auf niedrigerem Niveau seitwärts.

Indexbelastend zeigte sich die Aktie der OMV, die nach der bekanntgegebenen Kapitalerhöhung und einem negativen Analystenkommentar zuletzt mit einem Abschlag von 1,52 Prozent bei 29,50 Euro notierte. Ihr Tagestief erreichte die Ölaktie bei 28,70 Euro, was einem Kursrückgang von knapp vier Prozent entsprach.

Mit beträchtlichen Kursverlusten präsentierten sich an ihrem ex-Dividenden-Tag Erste Group (minus 1,40 Prozent auf 33,49 Euro) und als schwächster Wert im prime market Wienerberger (minus 2,22 Prozent auf 13,63 Euro).

Freundlich aufgenommen wurde das Zahlenwerk der Vienna Insurance Group, deren Aktien 0,76 Prozent auf 39,28 Euro stiegen.