AUA vergoldet Bodenmitarbeitern Abschied

Nach den Piloten bekommt auch das AUA-Bodenpersonal satte Abfertigungsangebote: Bis zu einer Viertelmillion Euro werden vergeben.

Im Zuge ihres Sanierungsplans muss die AUA bis zu 1.500 Jobs abbauen. Beschäftigte, die freiwillig ausscheiden, werden großzügige Abfertigungsangebote gemacht. Das gilt nicht nur für Piloten, die bis zu knapp 400.000 Euro cashen können. Auch dem Bodenpersonal wird der Abschied vergoldet – was sich in Einzelfällen lang gedienter Mitarbeiter auf bis zu 250.000 Euro summieren kann, wie AUA-Betriebsrat Alfred Junghans gegenüber dem Wirtschaftsblatt bestätigte.

Golden Handshake für 60 Piloten

Von den rund 120 Piloten, die bei der AUA-Tochter Tyrolean gehen müssen, hat rund die Hälfte ein Golden-Handshake-Angebot angenommen. Für die AUA kommt das günstiger, da aufgrund des Senioritätsprinzips bei Kündigungen zuerst die am kürzesten beschäftigten Mitarbeiter dran sind.

Linz rechnet sich nicht

Weil sich die Strecke Wien–Linz nicht rentiert (hier macht die AUA heuer 3,2 Mio. Euro Verlust), steht diese Verbindung (24 Flüge pro Woche) nun am Prüfstand. Die Airline will Gespräche mit dem Land OÖ über eine Unterstützung aufnehmen. Bislang winkten Landespolitiker ab.