Austrian Cargo kooperiert mit Jade Cargo

Der Frachtbereich der Austrian Airlines Group (AUA), Austrian Cargo, kooperiert mit der deutsch-chinesischen Frachtfluggesellschaft Jade Cargo International, an der die deutsche Lufthansa 25 Prozent hält. Damit werde Wien als Luftfrachtdrehscheibe für Zentral und Osteuropa ausgebaut, hieß es am 7. Juli in einer Aussendung.

In einem ersten Schritt fliegt Jade Cargo mit Sitz in Shenzhen ab sofort zwei mal pro Woche die Strecke Seoul-Shanghai-Wien-Frankfurt-Seoul. Der nächste Coup sei bereits geplant: "Noch in diesem Sommer wollen wir weitere Punkte in China an Wien anbinden und die Vorbereitungsarbeiten hierfür laufen schon auf Hochtouren", kündigte Reto Hunziker, Vertriebsvorstand von Jade Cargo International, an.

Das Streckennetz von Austrian Cargo umfasst derzeit mehr als 120 Destinationen weltweit, davon liegen 45 Ziele den Ländern Zentral- und Osteuropas. Jade Cargo wurde im Oktober 2004 als Joint Venture zwischen Shenzhen Airlines (51 Prozent), Lufthansa Cargo AG (25 Prozent) und der DEG- Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH (24 Prozent) gegründet.