600 Einheiten sollen jährlich abgesetzt werden

Ferrari setzt auf chinesische Autokäufer

Binnen 5 Jahren soll China als Absatzmarkt mit Deutschland und Italien gleichzieheni. 600 Ferrari sollen künftig jährlich im Reich der Mitte verkauft werden, fast so viel wie bisher insgesamt seit dem Markteintritt vor 5 Jahren.

China gilt als mittlerweile größter Automarkt auch bei Luxusautobauern als begehrtes Absatzziel. Immer mehr Bürger der kommunistischen Volksrepublik werden durch das rasante Wirtschaftswachstum vermögend und können sich auch teure Autos leisten.