Hybrid-Kooperation von Daimler und BMW ungewiss

Die Autokonzerne BMW und Daimler könnten bei der Entwicklung von Hybridantrieben künftig wieder getrennte Wege gehen. "Wir haben noch nicht entschieden, ob wir die Kooperation mit Daimler fortsetzen", sagte ein BMW-Sprecher der Branchenzeitung "Automobilwoche". "Dazu gibt es auch Gespräche mit anderen Herstellern und Zulieferern." Laut "Automobilwoche" will Daimler die Kooperation aus Kostengründen fortsetzen.

Zwei gemeinsame Hybridprojekte der Konzerne laufen in Kürze aus. Das eine ist die sogenannte Two-Mode-Hybrid-Allianz der beiden deutschen Premium-Hersteller mit General Motors. Das andere der Hybridantrieb, den beide Unternehmen mit dem Zulieferer Continental zunächst für die S-Klasse beziehungsweise den Siebener BMW entwickelt hatten.