LogServ erhielt Transport-Auftrag von EnBW

Die Logistik Service GmbH - LogServ - aus Linz, eine 100-Prozent-Tochter der voestalpine Stahl GmbH, erhielt den Zuschlag für einen EU-weit ausgeschriebenen Transport-Auftrag vom deutschen Energieversorgungsunternehmen EnBW Energie Baden- Württemberg AG. Das teilte die LogServ in einer Presseaussendung mit. Das Volumen beträgt rund 2 Mio. Euro pro Jahr.

Das Linzer Unternehmen soll die gesamte ein- und ausgehende Transportlogistik für die drei EnBW-Logistikzentren Stuttgart, Wiesloch und Ravensburg mit einem Versandvolumen von rund 65.000 Transporteinheiten übernehmen. Damit wird die bereits bestehende Zusammenarbeit zwischen LogServ und EnBW verlängert und ausgebaut.

Denn das Logistikzentrum Stuttgart - das größte und versandstärkste - wird bereits seit der Ausschreibung 2006 von der damals gegründeten LogServ-Niederlassung in Stuttgart betreut. LogServ erledigt dabei beispielsweise Material-Transporte von Strommasten und -leitungen sowie Kabeltrommeln und Transformatoren zur Versorgung der rund 100 Bezirkszentren und Montagekolonnen sowie von rund 70 Netzbaudienstleistern und einigen tausend Baustellen.