"Stabilisierung auf niedrigem Niveau"

MAN-Chef: Lkw-Markt erholt sich nur langsam

Artikel teilen

MAN-Chef Hakan Samuelsson: "Bedauerlicherweise müssen wir immer noch auf klare Zeichen einer Erholung warten."

Man sehe derzeit zwar eine Stabilisierung auf niedrigem Niveau, mit einer Belebung sei aber nicht vor 2010 zu rechnen. Ob jemals wieder das hohe Niveau von 2007 oder 2008 erreicht wird, ließ Samuelsson im Gespräch mit der "Financial Times" offen.

Bis es wieder zu einem nachhaltigen Aufschwung komme, werde es diesmal länger dauern als bei einem normalen Geschäftszyklus, sagte Samuelsson. In den vergangenen 2-3 Jahren hätten die Spediteure von guten Konditionen profitiert und neue Fahrzeuge angeschafft.

Deshalb bestehe zunächst kein Ersatzbedarf. Spekulationen, Volkswagen wolle sich MAN vollständig einverleiben, wollte Samuelsson nicht kommentieren. Derzeit hält VW knapp 30 % an MAN.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo