Rekord bei Pkw-Eintages-Zulassungen

4.249 im 1. Quartal

Rekord bei Pkw-Eintages-Zulassungen

Im 1. Quartal ist in Österreich eine Rekordzahl von Personenkraftwagen für nur einen Tag zugelassen worden. Im Zeitraum Jänner bis März registrierte die Statistik Austria 4.249 Eintages-Zulassungen von Pkw, um 64,9 % mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Der Anteil der Tageszulassungen an den Pkw-Neuzulassungen insgesamt (75.938 Stück) betrug im 1. Quartal 5,6 %, im 1. Quartal 2009 waren es lediglich 4,0 % gewesen. Damit trugen die Tageszulassungen zur positiven Entwicklung der gesamten Pkw-Neuzulassungen (+18,1 %) im 1. Quartal 2010 bei, wobei ohne Tageszulassungen die Zunahme um 1,9 Prozentpunkte geringer ausfallen würde.

Besonders im Jänner legten die Tageszulassungen deutlich zu, nämlich um fast das 3-fache gegenüber Anfang 2009. Geringere Zuwächse gab es im Februar und März (+43,7 bzw. +38,9 %). Durch Tageszulassungen können Autohändler Pkw mit höherem Rabatt verkaufen.

Bei den Pkw-Neuzulassungen mit einer Zulassungsdauer bis zu 7 Tagen war gegenüber dem 1. Quartal 2009 eine Zunahme von 76,7 % zu beobachten, bei jenen bis zu einer Zulassungsdauer von 30 Tagen eine Zunahme um 57,3 %. Bei Pkw-Neuzulassungen mit einer Anmeldedauer von bis zu 60 Tagen bzw. bis zu 90 Tagen waren ebenfalls Zunahmen zu beobachten (46,3 bzw. 40,6 %).