BDI BioEnergy schrieb 2012 Verluste

Der Grazer Technologieanbieter BDI BioEnergy hat ein hartes Jahr hinter sich. Das Betriebsergebnis (EBIT) drehte (vor Sondereffekten) von plus 4,6 auf minus 0,9 Mio. Euro. Das Periodenergebnis gab von plus 4,2 auf minus 4,4 Mio. Euro nach. Der Umsatz büßte 14 Prozent ein und betrug 29,8 Mio. Euro, teilte das Unternehmen am Donnerstag ad hoc mit.

"Aufgrund der schwierigen Marktsituation und der unter dem Plan gebliebenen Umsatz- und Ergebnisentwicklung im Segment Biogas hat BDI außerordentliche, nicht zahlungswirksame Abschreibungen auf Firmenwerte in Höhe von insgesamt 3 Mio. Euro vorgenommen. Zusätzlich wurden aktivierte Entwicklungskosten in Höhe von 2,1 Mio. Euro einer Abschreibung zugeführt", hieß es.

Das Unternehmen hofft heuer auf den Turn-around, "der gegenüber dem Vorjahr um 60 Prozent gesteigerte Auftragsbestand" zum Jahresende 2012 liege eine solide Basis dafür.