Benko kauft Hotel Bauer in Venedig

Kaufpreis geheim

Benko kauft Hotel Bauer in Venedig

Immo-Gruppe Signa erwarb Luxus-Hotel – ab Juli startet schon der Betrieb.

Deal. Die österreichische Immobiliengruppe Signa von Milliardär René Benko hat sich das Hotel Bauer am Canal Grande in Venedig gesichert. Der Palazzo öffnete 1880 erstmals seine Pforten für Gäste und war bis 1930 in österreicherischem Besitz. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Der Wert wurde vor der Corona-Krise auf 400 Millionen Euro geschätzt.

Die Verträge mit dem amerikanischen Hedgefonds Elliott unterzeichnete Signa Prime Collection bereits zum Jahreswechsel, am Freitag vor dem Pfingstwochenende kam es zum Closing des Deals.

Luxus. Mit der Immobilie übernimmt Signa auch den Hotelbetrieb mit 210 Zimmern, der „spätestens ab Anfang Juli“ weitergeführt werden soll. „Wir haben eine weitere einzigartige Immobilie für das Portfolio erworben“, so Signa-Chef Christoph Stadl­huber. Dazu gehören u. a. das Park Hyatt in der Wiener City, das Chalet N in Lech und das Villa Eden Luxury Resort am Westufer des Gardasees.