Bergbau-Gigant Rio Tinto bietet 3,5 Mrd. Dollar für Riversdale

Der britisch-australische Bergbaukonzern Rio Tinto will seinen kleineren Rivalen Riversdale für 3,5 Milliarden Dollar (2,64 Mrd. Euro) übernehmen. Riversdale bestätigte Rio Tinto würde 15 australische Dollar je Aktie bieten. Dies entspricht einem Zuschlag von sechs Prozent auf den Schlusskurs vom Freitag.

Der britisch-australische Bergbaukonzern Rio Tinto will seinen kleineren Rivalen Riversdale für 3,5 Milliarden Dollar (2,64 Mrd. Euro) übernehmen. Riversdale bestätigte Rio Tinto würde 15 australische Dollar je Aktie bieten. Dies entspricht einem Zuschlag von sechs Prozent auf den Schlusskurs vom Freitag.

Die Aktien von Riversdale schossen zwölf Prozent in die Höhe, da Investoren offenbar mit einem Bieterwettbewerb rechnen. Riversdale verfügt über zahlreiche Kokskohle-Bergwerke in Mosambik, die zwischen fünf und zehn Prozent des Weltmarktanteils ausmachen dürften.

Rio Tinto lehnte eine Stellungnahme zu der Mitteilung von Riversdale ab. Der Konzern hatte allerdings erst in der vergangenen Woche erklärt, es plane die Übernahme eines kleinen bis mittelgroßen Unternehmens im mittleren einstelligen Milliarden-Dollar-Bereich. Zu den größten Aktionären von Riversdale gehören die indische Tata Steel und die brasilianische CSN.