Kaufrausch bei Super-Sale:

Billigsten Tage des Jahres sorgen für Shopping-Wahnsinn

Jetzt werden Geldgeschenke in Waren umgetauscht – es sind die billigsten Tage des Jahres.

Wien. Genug Geschenke haben wir scheinbar niemals. Jetzt ist die Zeit gekommen, an sich selbst zu denken. Schauplatz Brünner Straße in Floridsdorf, gestern kurz vor 6 Uhr früh: Hunderte Menschen stellen sich nervös vor dem Media Markt an.

© TZOe Fuhrich
Billigsten Tage des Jahres sorgen für Shopping-Wahnsinn
× Billigsten Tage des Jahres sorgen für Shopping-Wahnsinn

Es ist der erste Einkaufstag nach den Weihnachtsfeier­tagen. Als sich die Rollbalken heben, drängt die Masse in den Elektroshop. Willkommen beim traditionellen „Frühshoppen“: Samsung UHD-TV mit 138-cm-Bildschirm um nur 444 Euro – das ist nur eines der sensationellen Angebote. Dieselben Szenen auch in Graz, Linz oder Salzburg.

Und österreichweit auch bei Saturn. Hier ist das Objekt der Begierde etwa ein iPhone X um 699 Euro. Es ist der billigste Shoppingtag des Jahres!

Viele der Mega-Angebote sind bis Silvester gültig

–70 %. Der Einkaufswahnsinn hat einen guten Grund. Die Shops locken mit Rabatten von bis zu 70 Prozent. So viel gibt es etwa beim großen Räumungsverkauf von XXXLutz oder bei Hervis im Super-Sale auf Skiausrüstung und Co.

Das Beste: Die Preisschlacht im Handel geht noch weiter. Die meisten Angebote gehen bis Silvester (siehe Tabelle). Auch der Lebensmittelhandel macht jetzt vor Silvester mit. Sekt und Champagner sind bei Merkur 25 % verbilligt, bei Hofer stehen sogar Austern in der Vitrine.

1 Milliarde Euro. Man merkt: 52 % der Österreicher haben zu Weihnachten Geld als Geschenk bekommen (Quelle: durchblicker.at). Unter den Christbäumen lagen 963 Millionen Euro Bargeld!