BMW in Steyr baut 100 von 700 Leasingkräften ab

Im BMW-Motorenwerk in Steyr in Oberösterreich müssen laut einem Bericht der "Oberösterreichischen Nachrichten" (Montagsausgabe) kommendes Jahr rund 100 der derzeit etwa 700 Leasingkräfte gehen, weil 2013 weniger produziert werde. Seitens des Unternehmens hieß es auf APA-Anfrage nur, die Zahl der Zeitarbeitskräfte ändere sich "quasi täglich".

Betriebsratsvorsitzender Andreas Brich geht von einer vorübergehenden Maßnahme aus und sprach gegenüber der Zeitung von einer "Delle" in der an und für sich guten Auslastungssituation des Werkes. Laut OÖN dürfte die Motorenproduktion 2013 von derzeit rund einer Mio. auf 900.000 Stück fallen. Nach Einschätzung Brichs habe das weniger mit Verkaufsrückgängen zu tun als mit Produktionsverschiebungen. Die Dreizylindermotoren-Montage laufe verzögert an und starte erst Anfang 2014. Die Vierzylinder-Montage wurde nach München verlagert.