BMW steigerte Gewinn im zweiten Quartal noch stärker als erwartet

Der Boom in der Pkw-Branche hat dem Autobauer BMW ein weiteres Rekordquartal beschert. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) schoss um zwei Drittel auf 2,856 Mrd. Euro nach oben, wie der Münchner Konzern am Dienstag berichtete. Unterm Strich blieben 1,809 Mrd. Euro, mehr als doppelt soviel wie im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten im Schnitt mit einem Nettogewinn von 1,558 Mrd. und einem Ebit von 2,342 Mrd. Euro gerechnet.

"Das erste Halbjahr war das bisher beste in der Unternehmensgeschichte", sagte Konzernchef Norbert Reithofer. "Wir haben sowohl im zweiten Quartal als auch im ersten Halbjahr neue Spitzenwerte bei Absatz, Umsatz und Ergebnis erzielt." Für das Gesamtjahr 2011 hat sich BWM kürzlich höhere Ziele gesetzt.

Lesen Sie auch