Börse Tokio schließt fester

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag befestigt geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit einem Plus von 178,59 Punkten oder 1,22 Prozent bei 14.799,12 Zählern. Der Topix Index stieg um 9,34 Punkten oder 0,77 Prozent auf 1.220,49 Einheiten. 997 Kursgewinnern standen 543 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 102 Titel.

Die Kurse an der Tokioter Börse wurden von den Spekulationen um eine Steuersenkung getragen. Japans Regierung plant die Unternehmenssteuer zu senken, berichteten die "Kyodo News". Für Auftrieb sorgten zudem Gerüchte über den Zukauf neuer Aktien eines japanischen Pensionsfonds, hieß es von einem Börsianer. Die Veröffentlichung eines aktuellen Berichts des "Government Pension Investment Fund" ist noch für heute angesetzt. Auf den Leitindizes lasteten hingegen die schlechten Vorgaben aus den USA und dass einige Aktien ex-Dividende gehandelt wurden.

Unternehmensseitig legten SoftBank 3,67 Prozent auf 6.780,0 Yen zu. Zuvor wurde berichtet, dass der Mobilfunkanbieter der größte Vertreiber von der neuen Modellgeneration der Apple iPhones sein werde. Nitto Dento-Titel fielen am ersten Handelstag im Nikkei-225 Index um 11,01 Prozent auf 6.710,0 Yen. Am Vortag hatten die Anteilsscheine noch um 15 Prozent zulegen können.