Börse Tokio schließt leichter

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag mit schwächeren Notierungen geschlossen. Der Nikkei-225 Index fiel 89,10 Punkte oder 0,83 Prozent auf 10.599,01 Zähler. Der Topix Index schloss mit 881,06 Einheiten und einem Abschlag von 7,45 Punkten oder 0,84 Prozent. 510 Kursgewinnern standen 576 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 73 Titel.

Nomura Holdings fielen um 5 Prozent. Aozora Bank tauchten um 10 Prozent, nachdem Reuters berichtet hatte, dass Mehrheitsaktionär Cerberus Capital Verkaufspläne für einen großen Teil der Aozora-Anteile hege. Cerberus soll 591,25 Millionen Aktien verkaufen, hieß es.

Im Banksektor litten auch Softbank. Die Papiere sanken um 1,9 Prozent auf 3.065 Yen. Auch in der IT-Branche mussten die Papiere Abschläge hinnehmen. So reduzierten sich Fujitau um 5,4 Prozent auf 351 Yen, nachdem JP Morgan ihre Einstufung der Aktie von "Neutral" auf "Overweight" verändert hatte.