Börse Tokio schließt tiefer

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag den Handel mit schwächeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index fiel 73,65 Punkte oder 0,83 Prozent auf 8.796,51 Zähler. Das ist der niedrigste Stand seit drei Wochen. Die Handelsvolumina blieben in Asien insgesamt dünn, nachdem die Handelsplätze in Hongkong, China und Südkorea feiertagsbedingt geschlossen blieben.

Händler führten die Kursabschläge auch auf die anhaltenden Ängste vor einem globalen Wirtschaftsabschwung und eine Verschlechterung der Stimmung in Japans Wirtschaft zurück. Das Vertrauen in die Perspektiven der japanischen Volkswirtschaft schwächte sich in den drei Monaten bis September ab und erreichte ein Minus von drei Punkten, wie aus dem Konjunkturbericht (Tankan) der japanischen Notenbank hervorging. Der negative Wert zeige, dass die Pessimisten in der Mehrheit sind, hieß es.

Schlusslicht im Nikkei-225 waren die Papiere des Zündkerzenherstellers NGK Insulators mit minus 10,37 Prozent auf 838 Yen.