Brain Force hat Verkauf von SolveDirect vollzogen

Artikel teilen

Der börsenotierte Wiener IT-Dienstleister Brain Force hat den am 25. März angekündigten Verkauf seiner Anteile an der SolveDirect Service Management GmbH am 29. April 2013 vollzogen (Closing). Der Verkauf werde im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres zu einem positiven Einfluss auf das Konzernergebnis sowie der liquiden Mittel führen, erinnerte das Unternehmen am Donnerstag in einer Ad-hoc-Mitteilung.

Der Kaufpreis betrug laut Mitteilung vom März 8,5 Mio. Euro, laut "Firmen-Compass" hielt Brain Force zuletzt 53 Prozent am Unternehmen, der Umsatz von SolveDirect lag bei 6,2 Mio. Euro. Käufer wurde keiner genannt.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo