BTV und BKS bis Ende September mit mehr Gewinn

Die zur 3-Banken-Gruppe gehörenden Institute Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV) und Bank für Kärnten und Steiermark (BKS) haben in den ersten drei Quartalen mehr verdient. Bei der BTV stieg der Konzern-Periodenüberschuss vor Steuern gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 12,5 Prozent auf 47,4 Mio. Euro, bei der BKS gab es ein Plus von 12,2 Prozent auf 35,8 Mio. Euro.

Die zur 3-Banken-Gruppe gehörenden Institute Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV) und Bank für Kärnten und Steiermark (BKS) haben in den ersten drei Quartalen mehr verdient. Bei der BTV stieg der Konzern-Periodenüberschuss vor Steuern gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 12,5 Prozent auf 47,4 Mio. Euro, bei der BKS gab es ein Plus von 12,2 Prozent auf 35,8 Mio. Euro.

BKS-Generaldirektor Heimo Penker warnte, dass das von der Regierung geschnürte Belastungspaket "die Entwicklung der Realwirtschaft und der Banken wieder bremsen könnte." Man verstehe zwar, dass die Banken als Folge der Finanzkrise einen Beitrag leisten sollen, Österreichs Banken würden aber überdimensional zur Kasse gebeten, so Penker.

Die BTV konnte in den ersten neun Monaten 2010 den Zinsüberschuss um 12,5 Prozent auf 110,6 Mio. Euro steigern. Bei der BKS stieg der Zinsüberschuss vor Risikovorsorge um 6,7 Prozent auf 104,1 Mio. Euro.

Mehr dazu