Budapester Börse schließt leichter

BUX gibt um 0,22% ab.

Die Budapester Börse hat die Sitzung am Mittwoch leichter beendet. Der Leitindex BUX schloss mit einem Minus von 0,22 Prozent bei 19.168,52 Zählern, nachdem er am Vortag um 2,30 Prozent abgerutscht war. Das Handelsvolumen in Budapest lag bei 5,9 (Vortag: 10,2) Mrd. Forint.

Der Abwärtssog der ungarischen Aktienkurs vom Dienstag konnte damit nur leicht eingebremst werden, hieß es aus dem Handel. Die Meldungsseite auf Unternehmensebene blieb sehr dünn. Ein Marktteilnehmer formulierte: "In Ermangelung wichtiger Nachrichten von heimischen Unternehmen oder auf makroökonomischer Seite gingen die Gewinnmitnahmen nach der starken Vorwoche weiter".

Klare Verluste gab es im Finanzbereich zu sehen. FHB-Papiere gingen um 1,64 Prozent auf 418 Forint zurück und OTP Bank verbilligten sich um 0,41 Prozent auf 4.530 Forint. Unter den weiteren ungarischen Schwergewichten gaben MTelekom um 0,99 Prozent auf 397 Forint nach. MOL befestigten sich hingegen um 0,29 Prozent auf 18.505 Forint.

Die wichtigsten ungarischen Aktien schlossen wie folgt:

aktuell zuletzt
Egis           18.285  18.450 
FHB            418     425    
MTelekom       397     401    
MOL            18.505  18.450 
OTP            4.530   4.549  
Richter Gedeon 37.200  37.235