bwin.party plant Dividende von 30 Mio - 75-Mio-Aktienrückkaufprogramm

Der börsenotierte österreichisch-britische Online-Glücksspielkonzern bwin.party will für sein erstes Geschäftsjahr (April bis Dezember 2011) eine Dividende von 30 Mio. Euro ausschütten. Davon soll die Hälfte in Form einer Zwischendividende bereits im Oktober 2011, die restlichen 15 Mio. Euro im Mai 2012 gezahlt werden.

Für später stellte das Management eine Auszahlungsrate von mindestens 30 Prozent der vorhandenen Cash-Reserven (free cashflow) in Aussicht. Weiters soll ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu 75 Mio. Euro aufgelegt werden. Der bereits angekündigte Verkauf der schwedischen Pokertochter Ongame ist eingeleitet und soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

bwin.party ist Ende März aus der Fusion des Wiener Sportwettenanbieters bwin mit dem britischen Konkurrenten PartyGaming entstanden.

Lesen Sie auch