Chicagoer Börse plant möglicherweise feindliche Übernahme von NYSE

Die Börse erwägt möglicherweise einen Gegenschlag zur geplanten Fusion der beiden Konkurrenten NYSE Euronext und Deutsche Börse. Die Chicago Mercantile Exchange (CME) sei "eindeutig dabei, eine strategische Antwort auf diese Übereinkunft zu diskutieren", sagte Charles Gasparino vom Finanzinformationssender Fox Business.

"Banker sagen uns, dass CME eine feindliche Übernahme betreiben könnte", konkretisierte Gasparino, der als Insider der Branche gilt. Diese Gegenoffensive könnte der US-Konzern dem Bericht zufolge gemeinsam mit der Technologiebörse Nasdaq starten. Die Börse in Chicago habe derartige Spekulationen nicht dementiert.

Der Übernahmeversuch wäre eine Antwort auf den geplanten Zusammenschluss von Deutscher Börse und NYSE Euronext zum weltgrößten Börsenanbieter. Die Verhandlungen zwischen dem deutschen und dem US-Konzern gelten als weit fortgeschritten. Bereits am heutigen Dienstag könnte der Aufsichtsrat in Frankfurt grünes Licht für die Fusion geben.