China sagt Spanien Kauf weiterer Staatsanleihen zu

Mit dem Kauf weiterer Staatsanleihen will China Spanien bei der Bewältigung seiner Schuldenkrise helfen. Der chinesische Vize-Regierungschef Li Keqiang sicherte der spanischen Regierung am Rande seines Staatsbesuchs am Mittwoch zu, das Paket der Anleihen künftig noch aufzustocken.

Mit dem Kauf weiterer Staatsanleihen will China Spanien bei der Bewältigung seiner Schuldenkrise helfen. Der chinesische Vize-Regierungschef Li Keqiang sicherte der spanischen Regierung am Rande seines Staatsbesuchs am Mittwoch zu, das Paket der Anleihen künftig noch aufzustocken.

"Wir sind der Auffassung, dass Spanien mit gemeinsamen Anstrengungen der Regierung und der Bevölkerung die derzeitigen wirtschaftlichen und haushaltspolitischen Schwierigkeiten überwinden wird", sagte. Er traf in Madrid mit Regierungschef Jose Luis Rodriguez Zapatero zusammen.

Spanien kämpft mit einem Haushaltsloch und einer lahmenden Wirtschaft. Obwohl die Regierung in Madrid wiederholt beteuerte, keine internationalen Hilfen zu benötigen, stiegen die Zinsen für spanische Staatsanleihen auf Rekordstände. Li lobte hingegen bereits vor seiner Reise nach Madrid die Sparanstrengungen der spanischen Regierung. Er habe trotz der Turbulenzen Vertrauen in den spanischen Finanzmarkt, schrieb Li in einem Beitrag.