Chinesischer Telekomausrüster Huawei wächst rasant

Artikel teilen

Der chinesische Telekomausrüster und Handyhersteller Huawei wächst deutlich schneller als zuletzt. Für das erste Halbjahr wies das in Shenzhen ansässige Unternehmen einen Umsatzanstieg von 19 Prozent auf umgerechnet 16 Mrd. Euro aus. Grund seien insbesondere anziehende Investitionen in den neuen Mobilfunk-Standard LTE, der die Datenübertragung schneller macht.

Auch mit dem deutlich kleineren Handygeschäft zeigte sich das Management zufrieden. Der Bereich zeige ein nachhaltiges Wachstum, da sich die Bekanntheit der Marke erhöhe. In den ersten sechs Monaten 2013 hatte der Konzern noch ein Umsatzplus von knapp elf Prozent erreicht.

Im angestammten Geschäft mit Netzwerkausrüstung ist Huawei weltweit die Nummer zwei. Zusammen mit dem heimischen Rivalen ZTE macht das Unternehmen europäischen Branchengrößen wie Ericsson und Nokia mit niedrigen Preisen stark Konkurrenz.

Auch in Sicherheitsfragen haben chinesische Telekomzulieferer im Westen Aufmerksamkeit auf sich gezogen. In den USA stehen sie seit einigen Jahren in Verdacht, amerikanische Unternehmen auszuspähen. Umgekehrt soll Medienberichten zufolge der US-Geheimdienst NSA Firmen wie Huawei ausspioniert haben.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo