Chiphersteller Micron wieder mit Gewinn

Artikel teilen

Der US-Chiphersteller Micron Technology schreibt nach der Übernahme des japanischen Konkurrenten Elpida wieder schwarze Zahlen. Im vierten Geschäftsquartal sei ein Reingewinn von 1,71 Milliarden Dollar erwirtschaftet worden, teilte Micron mit.

Im Vorjahresquartal stand in den Büchern noch ein Verlust von 243 Millionen Dollar. Der Umsatz legte auf 2,84 Milliarden Dollar von zuvor 1,96 Milliarden Dollar zu. Die nun veröffentlichten Quartalszahlen berücksichtigten erstmals auch die Elpida-Ergebnisse. Ohne diesen Sondereffekt belief sich der Gewinn auf 20 Cent je Aktie, was unter den durchschnittlichen Erwartungen der Analysten von 25 Cent je Aktie lag.

Entsprechend negativ fiel die Marktreaktion aus: Im nachbörslichen Handel verloren Micron-Aktien mehr als zwei Prozent an Wert.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo