Citigroup: Nicht beim Erfolgsreigen der US-Banken

Artikel teilen

Hohe Verluste beim Verkauf von Beteiligungen und andere Sondereffekte haben der Citigroup das Ergebnis verhagelt. Anders als die wichtigsten Konkurrenten konnte die drittgrößte US-Bank den Gewinn im vergangenen Jahr nicht steigern. Der Überschuss sei um ein Drittel auf 7,5 Mrd. US-Dollar (5,65 Mrd. Euro) gesunken, teilte das Unternehmen am Donnerstag in New York mit.

Experten hatten zwar mit einem Gewinnrückgang gerechnet, sind aber von der Höhe überrascht. "Unser Ergebnis ist geprägt von einem weiter herausfordernden Umfeld für die Bank", sagte der seit Herbst amtierende Konzernchef Michael Corbat. Im Dezember hatte er den Abbau von 11.000 der zuletzt rund 262.000 Stellen angekündigt. Das soll die Kosten senken und die Bank wettbewerbsfähiger machen.

Lesen Sie auch

OE24 Logo