Daimler verkaufte im November weltweit mehr Autos

Daimler hat im November weltweit 14,2 Prozent mehr Pkw seiner Markengruppe Mercedes-Benz Cars verkauft als ein Jahr zuvor. Der Autohersteller teilte am Freitag in Stuttgart mit, von den Marken Mercedes-Benz, Smart, AMG und Maybach seien im vergangenen Monat weltweit 112.300 Fahrzeuge ausgeliefert worden.

Daimler hat im November weltweit 14,2 Prozent mehr Pkw seiner Markengruppe Mercedes-Benz Cars verkauft als ein Jahr zuvor. Der Autohersteller teilte am Freitag in Stuttgart mit, von den Marken Mercedes-Benz, Smart, AMG und Maybach seien im vergangenen Monat weltweit 112.300 Fahrzeuge ausgeliefert worden.

Von der Marke Mercedes-Benz setzte Daimler im November mit 105.200 Autos 18,6 Prozent mehr Fahrzeuge ab als vor Jahresfrist. Damit markierte die Marke mit dem Stern im zurückliegenden Monat einen Absatzrekord, wie Vertriebschef Joachim Schmidt sagte. Vor allem in den USA, China und auf dem deutschen Markt seien Mercedes-Fahrzeuge gefragt. Der Kleinwagen Smart erwies sich dagegen wie in den Vormonaten als Ladenhüter: Die Auslieferungen der Marke sanken um 26,5 Prozent auf 7.100 Fahrzeuge.

Daimler werde wie geplant im laufenden Jahr in der Markengruppe einen Absatzzuwachs von mindestens zehn Prozent erreichen, bekräftigte der Vertriebschef.

Mehr dazu