Daimler verschiebt Markteinführung für neuen Elektro-Smart

Artikel teilen

Der Autobauer Daimler verschiebt die Markteinführung für seinen neuen Elektro-Smart auf September kommenden Jahres. Es handle sich damit um eine Verzögerung um drei Monate, sagte eine Konzernsprecherin der Fachzeitschrift "Automotive News Europe", wie diese in ihrer Online-Ausgabe berichtete. "Die Auslieferung hätte ohnehin erst im Juni begonnen", sagte demnach die Sprecherin.

Grund für die Verspätung seien anfängliche Schwierigkeiten bei der Batterieherstellung. Im Gemeinschaftsunternehmen von Daimler und dem Chemiekonzern Evonik, Li-Tec, habe das Hochfahren der Produktion nicht reibungslos funktioniert. Bei den Batterien selbst gebe es aber keine technischen oder qualitativen Probleme.

Daimler hat seit 2007 seinen Elektro-Smart auf der Straße: Zunächst eine erste Testflotte. Von der zweiten Generation wurden seit 2009 laut der Zeitschrift rund 2.000 Einheiten gebaut. Von seiner dritten Generation will Daimler ab 2012 deutlich mehr Wagen verkaufen.

OE24 Logo