Deutsche Exporte legten wieder leicht zu

Der deutsche Außenhandel hat im März nach einem deutlichen Dämpfer im Vormonat wieder leichten Auftrieb erfahren. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte, nahmen die Ausfuhren im Vergleich zum Februar 2013 im März um 0,5 Prozent zu. Die Einfuhren stiegen demnach um 0,8 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat März 2012 wurden allerdings 4,2 Prozent weniger Waren exportiert und 6,9 Prozent weniger importiert. In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union wurden im Vergleich zum Vorjahresmonat 5,4 Prozent weniger Waren ausgeführt. Die Einfuhren aus den EU-Ländern gingen im Vorjahresvergleich um 3,7 Prozent zurück. Stärker zurück ging der Handel mit den Mitgliedsländern der Eurozone: 7,0 Prozent weniger Waren wurden in diese Länder geliefert, 4,6 Prozent weniger Waren wurden aus den Euro-Ländern importiert.

In die EU-Länder, die nicht der Eurozone angehören, führte Deutschland 2,2 Prozent weniger Waren aus.

Lesen Sie auch