Deutsche Produktion mit stärkstem Einbruch seit Anfang 2009

Die deutschen Unternehmen haben ihre Produktion im September so kräftig gedrosselt wie über zweieinhalb Jahren nicht mehr. Sie sank um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vormonat, teilte das Berliner Wirtschaftsministerium mit. Einen stärkeren Rückgang gab es zuletzt im Jänner 2009, als die weltweite Finanzkrise die Produktion um 6,8 Prozent einbrechen ließ.

Analysten hatten lediglich einen Rückgang um 0,5 Prozent vorhergesagt. "Diese Abschwächung ist allerdings durch die späte Lage der Sommerferien in diesem Jahr und die damit einhergehenden Produktionseinbußen überzeichnet", schrieb das Ministerium.

Trotz des Rückschlags zog die Produktion im dritten Quartal um kräftige 1,7 Prozent im Vergleich zum vorangegangenen Vierteljahr an. Die Industrie blieb damit eine wichtige Konjunkturstütze. Von Reuters befragte Analysten sagen für Juli bis September einen Anstieg des Bruttoinlandsproduktes von 0,5 Prozent voraus. Im zweiten Quartal hatte es nur ein Mini-Wachstum von 0,1 Prozent gegeben.

Lesen Sie auch