Deutsche Verbraucherpreise steigen wieder schneller

Die Verbraucherpreise sind im Februar wieder schneller gestiegen. Die Teuerung betrug im Vergleich zum Vorjahresmonat 2,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Im Vergleich zum Jänner stiegen die Preise sehr deutlich um 0,7 Prozent. Die Statistiker bestätigten damit ihre vorläufigen Zahlen von Ende Februar. Im Jänner und im Dezember hatte die Inflationsrate noch 2,1 Prozent betragen, höher lag sie zuletzt im November mit 2,4 Prozent.

Verantwortlich für den Preisanstieg waren der Statistikbehörde zufolge wie seit bereits einem Jahr die hohen Preise für Energie: Seit März 2010 liegt die Teuerungsrate für Energie über der allgemeinen Teuerung. Insgesamt legten die Energiepreise um 8,0 Prozent zu. Besonders stark war der Preisanstieg im Jahresvergleich bei Heizöl (plus 17,7 Prozent). Benzin und Diesel kosteten 8,9 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Lesen Sie auch