Deutscher Einzelhandel beklagt stärksten Umsatzeinbruch seit 4 Jahren

Artikel teilen

Die deutschen Einzelhändler haben im August den stärksten Umsatzeinbruch seit mehr als vier Jahren erlitten. Sie nahmen 3,0 Prozent weniger ein als im Vormonat, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. "Einen größeren Rückgang gab es zuletzt im Mai 2007", sagte ein Statistiker zu Reuters.

Im Juli war der Umsatz stabil geblieben, nachdem es im Juni ein Plus von 3,9 Prozent gegeben hatte. Preisbereinigt (real) fiel das Minus mit 2,9 Prozent ebenfalls sehr kräftig aus. Analysten hatten lediglich mit einem Rückgang um 0,5 Prozent gerechnet.

Von Jänner bis August hatten die Einzelhändler 2,7 Prozent mehr in den Kassen als ein Jahr zuvor. Real blieb ein Plus von 1,2 Prozent übrig. Die GfK-Konsumforscher erwarten in diesem Jahr einen Anstieg der privaten Konsumausgaben von 1,5 Prozent. Das wäre das größte Plus seit zehn Jahren. Dafür sprechen steigende Löhne und die sinkende Arbeitslosigkeit, die im September auf ein 20-Jahres-Tief gefallen ist.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo