Dexia-Tochter Denizbank an der Börse mehr wert als Mutterhaus

Die türkische Denizbank ist derzeit an der Börse mehr Wert als ihre belgisch-französische Mutter Dexia: Während die Denizbank, auch in Wien mit einer Tochter vertreten, zuletzt an der Istanbuler Börse 2,4 Mrd. Euro Wert war, kommt die Dexia nur mehr auf eine Börsenkapitalisierung von 2,1 Mrd. Euro, hält die türkische Tageszeitung Milliyet (Online) fest.

Als Dexia vor fünf Jahren die Denizbank übernahm, hatte sie selber noch einen Börsenwert von 35 Mrd. Euro, das türkische Institut war 2,28 Mrd. Euro Wert.

Unter dem Titel "Europa schmilzt dahin" vermerkt "Milliyet", dass auch die türkische Finansbank inzwischen mehr Wert sei als ihre griechische Mutter National Bank of Greece (NBG). Finansbank ist zuletzt von der Börse mit 3,08 Mrd. Euro bewertet worden, während die NBG nur auf 2,1 Mrd. Euro kam. 2006, bei der Übernahme des türkische Instituts, sei die NBG noch 14 Mrd. Euro Wert gewesen, die neue Tochter hingegen 4,6 Mrd. Euro.