Neue Regeln für private Internetnutzung von Beamten

Die Regierung hat eine Verordnung zur privaten Internetnutzung von Beamten während ihrer Dienstzeit erlassen. Man habe damit sowohl den Mitarbeitern als auch den Dienstgebern eine klare Linie vorgegeben, betonte Beamtenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (S) nach dem Ministerrat gegenüber der APA.

Bis jetzt habe es in jedem Ressort unterschiedliche Regelungen zur privaten Internetnutzung während der Dienstzeit gegeben, erklärte Heinisch-Hosek. Nun gebe es eine einheitliche Linie, was eine "Win-win-Situation für alle Beteiligten" darstelle. Zusätzliche Regelungen der Ministerien seien aber nach wie vor erlaubt.