Online-Shopping in Österreich sehr beliebt

Im EU-Vergleich

Online-Shopping in Österreich sehr beliebt

EU-weit kauften 2017 insgesamt 68% der Bevölkerung mindestens einmal im Internet ein.

Mit dem  Cyber Monday  geht die heurige Cyber-Week soeben ins Finale. In dieser aus den USA importierten "Schnäppchen-Woche" wird auch in Österreich sehr gerne online eingekauft. Über das ganze Jahr gesehen, kaufen die Briten am häufigsten übers Internet ein. 86 Prozent der Bevölkerung gingen im Jahr 2017 mindestens einmal Online-Shoppen. Der EU-Durchschnitt lag bei 68 Prozent. Rumänien war mit nur 23 Prozent Schlusslicht. Österreich lag bei 70 Prozent.

Seit 2007 enormer Anstieg

Insgesamt nahm der Einkauf übers Internet stetig zu. 2007 lag der EU-Durchschnitt noch bei 50 Prozent, bis 2016 stieg er auf 66 Prozent und im Vorjahr auf den bisherigen Höchstwert von 68 Prozent.

Hinter Spitzenreiter Großbritannien liegen Schweden (84 Prozent), Dänemark, Deutschland, Luxemburg und die Niederlande (je 82 Prozent), Frankreich (76 Prozent), Schweden (75 Prozent) sowie Österreich, Finnland und die Slowakei (je 70 Prozent). Unter dem EU-Durchschnitt rangierten Belgien (67 Prozent), Estland und Tschechien (je 65 Prozent), Irland und Malta (je 64 Prozent), Spanien (59 Prozent), Polen (58 Prozent), Slowenien (57 Prozent), Lettland (55 Prozent), Ungarn (49 Prozent), Griechenland und Portugal (je 45 Prozent), Italien (44 Prozent), Kroatien (42 Prozent), Zypern (39 Prozent), Bulgarien (27 Prozent) und Rumänien (23 Prozent).

>>>Nachlesen:  So viel geben Österreicher für Weihnachten aus

>>>Nachlesen:  So shoppen Österreicher Smartphones & Co.