eBay boomt dank Paypal-Bezahldienst

Der boomende Onlinehandel füllt eBay die Kassen. Dabei macht der Online-Marktplatz Sprünge, von denen Einzelhändler vor Ort nur träumen können. Im dritten Quartal stieg der Umsatz um 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf knapp 3,0 Mrd. Dollar (2,2 Mrd. Euro). Dazu trug allerdings auch der Zukauf des Onlinehandels-Dienstleisters GSI bei.

"Der Onlinehandel gedeiht weiter", sagte Konzernchef John Donahoe. Allerdings muss eBay hohe Beträge etwa in die Entwicklung neuer Produkte stecken, um am Ball zu bleiben. Das nagt am Gewinn. Der stieg mit 14 Prozent nur halb so stark wie die Einnahmen. Unterm Strich blieben 491 Mio. Dollar übrig. So mancher Börsianer war da enttäuscht. Nachbörslich fiel die Aktie um 4 Prozent. Auch den Ausblick empfanden manche Anleger als zu mager. Als Zugpferd hatte sich bei eBay zuletzt der Bezahldienst Paypal erwiesen. Hier legte das Geschäft um 32 Prozent auf 1,1 Mrd. Dollar zu.