AMS kämpft gegen Langzeitarbeitslosigkeit

Ende April 245.000 Menschen arbeitslos

In Österreich ist die Zahl der offiziell arbeitslos gemeldeten Personen Ende April auf rund 245.000 gesunken, schreibt die "Presse" unter Berufung auf das Sozialministerium. Das seien zwar um 5.000 bis 10.000 weniger als vor einem Jahr. Zugleich seien aber 80.000 Menschen in Schulungen - um 17.000 mehr als vor einem Jahr. In Summe waren damit 325.000 Menschen ohne Job, um 7.000 bis 12.000 mehr als vor einem Jahr.