Die Nationalbank tauscht den Schein noch um

291 Millionen €

Nationalbank mit leichtem Gewinn-Minus

269 Millionen Euro des Gewinns wandern in die Staatskasse.

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) hat 2010 ein geschäftliches Ergebnis von 291 Mio. Euro und damit einen etwas geringeren Gewinn als 2009 (318 Mio. Euro) erzielt. Der Bund erhält davon 269 Mio. Euro, gab die Zentralbank am Donnerstag nach der Generalversammlung bekannt.

Hauptursache des Gewinnrückgangs sei die "gestiegene Unsicherheit im Zuge der Finanzkrise" und damit die Erhöhung der Risikovorsorgen um 300 Mio. Euro, sagte Gouverneur Ewald Nowotny bei der Pressekonferenz. Die wichtigste Ertragskomponente, die Zinserträge, haben sich um 15 Prozent auf 719 Mio. erhöht.