Erste Group erhöht Andritz-Kursziel leicht von 69,5 auf 71,1 Euro

Die Wertpapierexperten der Erste Group haben das Kursziel für die Aktien des Anlagenbauers Andritz leicht von 69,50 auf 71,10 Euro angehoben. Die Anlageempfehlung "Accumulate" bleibt indessen weiterhin aufrecht. Zur Begründung geben die Aktienexperten angehobene Ergebnisschätzungen für 2010 bis 2012 an.

Die Analysten sehen an der Konjunkturfront dunkle Wolken aufziehen. Angesichts der drohenden Inflation hätten schon zahlreiche Schwellenländer ihre Geldpolitik gezügelt, mit der klaren Intention, ihre Volkswirtschaft abzukühlen. Vor diesem Hintergrund ist vor allem die Entwicklung in China als bestimmender Faktor für die Andritz zu sehen, erklären die Erste Group-Spezialisten.

Die Ergebnisprognosen für 2010 und die Folgejahre wurden um vier bis zehn Prozent nach oben revidiert. Die Schätzung für das Ergebnis je Aktie 2010 liegt bei 3,04 Euro. In den Jahren 2011 und 2012 werden 3,43 bzw. 3,66 Euro je Titel erwartet.