Euro am Nachmittag schwächer

Schwächer gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Donnerstag und zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Freitagnachmittag. Ein Euro kostete zuletzt 1,3773 US-Dollar. Zum Schweizer Franken und japanischen Yen verlor der Euro an Terrain, zum britischen Pfund verzeichnete er hingegen Zugewinne.

Das schwere Erdbeben in Japan zeigte keine nachhaltigen Folgen an den Devisenmärkten. Der nur kurzzeitige Rückgang des japanischen Yen zeigt, dass die Märkte die wirtschaftlichen Folgen nicht so skeptisch beurteilen, so ein Japan-Experte der Commerzbank.