Euro gibt am Nachmittag Gewinne ab

Der Euro hat am frühen Freitagnachmittag die gesamten Kursgewinne gegenüber dem US-Dollar aus dem Verlauf wieder abgegeben. Die Richtwerte gegenüber Pfund und Franken fielen etwas tiefer aus als am Vortag. Der Richtkurs zum Yen wurde jedoch etwas höher festgelegt. Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3060 (zuletzt: 1,3078) USD festgestellt.

Der Euro hat am frühen Freitagnachmittag die gesamten Kursgewinne gegenüber dem US-Dollar aus dem Verlauf wieder abgegeben. Die Richtwerte gegenüber Pfund und Franken fielen etwas tiefer aus als am Vortag. Der Richtkurs zum Yen wurde jedoch etwas höher festgelegt. Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3060 (zuletzt: 1,3078) USD festgestellt.

Händler in Wien verwiesen vor allem auf gestiegene Sorgen um den irischen Bankensektor. Die Risikoaufschläge zehnjähriger irischer Anleihen markierten gegenüber ihren deutschen Pendants ein Rekordhoch. Die Konjunkturdaten aus den USA sind indessen im Rahmen der Erwartungen ausgefallen und konnten keine Impulse bringen. Mit Spannung wird nun noch das um 15.55 Uhr anstehende US-Verbrauchervertrauen erwartet.