Euro im frühen Handel etwas höher

Der Euro hat am Montag in der Früh gegen den US-Dollar mit leichten Kursgewinnen tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3500 Dollar nach 1,3460 USD beim Richtkurs vom Freitag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3488 Dollar notiert.

Die Veränderungen zu den Richtwerten der übrigen Leitwährungen fielen gering aus. Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8372 britischen Pfund nach 0,8377 Pfund zum EZB-Richtkurs am Freitag, bei 1,2341 (1,2346) Schweizer Franken und 134,97 (134,99) japanischen Yen.

Marktteilnehmer berichteten von einem weitgehend ruhigen Geschäft zum Wochenauftakt. Die Gemeinschaftswährung konnte sich gegen den US-Dollar leicht steigern und bewegt sich aktuell im Bereich von 1,3500 Dollar. Von den in Europa und den USA anstehenden Konjunkturdaten werden keine stärkeren Impulse erwartet.

Lesen Sie auch