Euro tendiert im frühen Handel etwas höher

Der Euro hat am Freitag in der Früh gegen den US-Dollar etwas höher tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,2940 Dollar nach 1,2918 USD beim Richtkurs vom Donnerstag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,2928 Dollar notiert. Zu den übrigen Leitwährungen zeigte er sich ebenfalls mit moderaten Kursgewinnen.

Nach wie vor hält sich die Gemeinschaftswährung über der Marke von 1,29 Dollar. Neben den Daten zur Industrieproduktion in Europa dürften nennenswerte Impulse zum Wochenausklang eher dünn gesät sein. Im Blickpunkt seien deswegen vor allem die Bewegungen an den Aktienmärkten sowie die laufende US-Berichtssaison, so Marktteilnehmer. Überdies bleibt die Lage in Spanien und Griechenland ein wichtiges Thema.

Mehr dazu