Euro tendiert im frühen Handel kaum bewegt

Der Euro hat am Mittwoch in der Früh gegen den US-Dollar kaum verändert präsentiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3765 Dollar nach 1,3750 USD beim Richtkurs vom Dienstag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3766 Dollar notiert.

Der Dollar konnte seine jüngste Talfahrt beenden, nachdem im US-Kongress Fortschritte bei den Budgetverhandlungen erzielt worden waren. Zudem spekulieren einige Anleger mit der möglichen Reduzierung des Anleihenkaufprogramms schon bei der nächsten Fed-Sitzung kommende Woche.

Gegenüber dem japanischen Yen und dem Schweizer Franken tendierte die Gemeinschaftswährung etwas schwächer und zum britischen Pfund zeigte sie sich mit leichten Gewinnen.

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8378 britischen Pfund nach 0,8365 Pfund zum EZB-Richtkurs am Dienstag, bei 1,2208 (1,2214) Schweizer Franken und 141,06 (141,35) japanischen Yen.

Mehr dazu