Euro vor EZB-Entscheid wenig verändert

Der Euro hat am Donnerstag in der Früh gegen den US-Dollar nahezu unverändert tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3765 Dollar nach 1,3795 USD beim Richtkurs vom Mittwoch. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3761 Dollar notiert.

Zurückhaltung vor den Entscheidungen der EZB, hieß es an den Finanzmärkten. "Den Hintergrund diffuser Erwartungen einer geldpolitischen Lockerung seitens der EZB bilden de sehr geringe Preisdruck (zuletzt betrug die Inflationsrate nur 0,5 Prozent gegen über dem Vorjahr) und die Sorgen vor deflationären Entwicklungen", schreiben die Analysten von Helaba in ihrem FX DAILY. Ein Stillhalten der EZB könnte laut Einschätzung der Experten von Helaba den Euro-Dollar-Kurs temporär aber unterstützen. Die Helaba rechnet jedoch nicht damit, dass der Euro-Dollar nachhaltige Dynamik nach oben entwickelt.

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8271 britischen Pfund nach 0,8280 Pfund zum EZB-Richtkurs am Mittwoch, bei 1,2204 (1,2190) Schweizer Franken und 143,06 (143,30) japanischen Yen.